#Teileverfolgung – nur so gut wie die #Prozessabbildung in #Steuerung und #MES

Standard

Die Verfolgung von Teilen in der Produktion, das Aufschreiben der relevanten Produktionsdaten ist in erster Linie ein Problem der Prozessabbildung in der Steuerung der Anlage bzw. der einzelnen Arbeitsvorgänge in einer Maschine.

Wird hier nicht vor der Realisierung der Steuerungssoftware genau überlegt, welche einzelnen getrennten Prozesse existieren, kommt es später in der Praxis zu Problemen, die oftmals erst im übergeordneten ERP bzw. bei der Auswertung im Data Warehouse bemerkt werden. Es seien da zum Beispiel doppelt auftretende Bearbeitungsschritte und „Geisterteile“ genannt. Es ist zwar schön, wenn mehr hinten rauskommt als vorne in die Produktionslinie reinging, aber für die Produktionsplaner doch immer sehr verwunderlich.

Als Folge hiervon kann es dann passieren, dass korrekt produzierte Teile zum Ausschuss werden, weil die für den Endkunden benötigten Fertigungsdaten und Qualitätsnachweise somit nicht vorliegen. Ärgerlich.

Warum ist das häufig so. Bei der Konzeption werden oft nur die zur Verfolgung benötigten Werte, die eine Anlage/Maschine liefern soll, aufgelistet. Es wird weniger darauf geachtet welche Prozesse durchlaufen werden und welcher Prozess welche Werte liefert und wie die einzelnen Prozesse miteinander verkettet sind. Erschwerend kommt dazu, dass eine Produktion nicht ideal abläuft. Von vorneherein müssen Fehlerfälle innerhalb der Prozesse und in der Verkettung der Prozesse analysiert, betrachtet und bei der Realisierung der Steuerungssoftware berücksichtigt werden. Zu den Betrachtungen gehören auch Pufferstrategien für die zu speichernden Daten in den verschiedenen Ebenen der Steuerungs- und Leittechnik. Was passiert, wenn das erfassende System oder die Kommunikation dorthin ausfällt. Für wie viele Teile können die Daten gespeichert werden, bevor die Produktion stehen bleiben muss. Wie erfolgt ein Wiederanlauf ohne Datenverlust bzw. Inkonsistenzen bei der Prozessabfolge? Bei bestimmten Prozessfehlern, bzw. wenn Zeitkriterien bei einem Unterbruch der Produktion nicht erfüllt sind, müssen Teile zum Ausschuss werden, die Linie verlassen. Aber auch das muss das Erfassungssystem für die Protokollierung wissen. Sonst bleiben „Geisterteile“ auf der virtuellen Linie im Erfassungssystem zurück. Also muss überlegt werden wie solche Teile sauber ausgeschleust werden können und entweder automatisch oder manuell als Ausschuss erfasst werden.

Bei der Konzeption und Realisierung der Produktionsdatenerfassung muss man unterscheiden zwischen einem System, dass rein als Datenerfassung und Gateway zu einem übergeordneten System fungiert und einem, dass selbst Aufgaben der Linien- und Prozesssteuerung übernimmt und selbst Qualitätsbeurteilungen anhand einer Rezeptur vornimmt und entscheidet, ob ein Teil in Ordnung ist, nachbearbeitet werden muss, bzw. zum Ausschuss wird.

Eine reine Produktionsdatenerfassung ist völlig abhängig von der Realisierung der unterlagerten Prozesse. Sind in der Steuerungsebene oder der koordinierenden Leitebene bei der Implementierung Fehler gemacht worden, schlagen diese direkt auf die „dumme“ Datenerfassung durch. Das Datenerfassungssystem hat keine Chance die Datenqualität zu beurteilen, weil es keine Informationen über den Prozess hat. Es kann also auch nicht korrigierend eingreifen bzw. keinerlei Vermerke in den Daten erzeugen, dass hier etwas nicht stimmt.

Ein MES, das die Produktion überlagert steuert, hat hier mehr Möglichkeiten, da es aus der Rezeptur weiß, welche Prozesse für welches Produkt in welcher Reihenfolge durchlaufen werden müssen. Auch beurteilt es nach dem Prozessabschluss den Zustand des Produktes nach dem Teilschritt anhand von Prozessparametern, die das Teil jeweils erfüllen muss. Auch Handarbeitsschritte bzw. das händische Ausschleusen eines Teiles werden dann über das MES geleitet. Somit ist eine vollständige Informationskette verfügbar.

Karlsruher Bücherschau 2020 – Virtuell im Internet

Standard

Wie jedes Jahr, findet auch in diesem die Karlsruher Bücherschau im November statt. Eine gute Gelegenheit den Lesehorizont zu erweitern. Dieses Jahr allerdings nicht mit Büchern zum Anfassen, sondern virtuell im Internet.

Über https://buecherschau.de/index.php?id=2 gelangt man zur Bücherschau.

Von hier aus geht’s weiter zur Anmeldung (nur Name und email Adresse notwendig).

Man bekommt einen Link zugesendet und los geht’s.

Viel Spaß beim Schmökern.

Softwarearchitekturen im Spiegel der Zeit

Standard

Interessant wie sich Softwarearchitekturen in den letzten 30 Jahren so entwickelt haben. Auf witzige Art und Weise zeigen das die nachfolgenden Bilder.

Vom heute auch noch bei Anfängern allseits beliebten Spaghetti Code bis zum heute aktuellen Pizza Code.

Oder dann noch aktueller Soup Oriented. Die Daten werden Ereignis getrieben in der Suppe (Cloud) geprüft und verarbeitet oder auch nicht.

Fachartikel in IT & Production – Teileverfolgung für Eisenbahnräder

Standard

Nach einiger Zeit wurde wieder ein Fachartikel über unsere Arbeit veröffentlicht. In IT & Production findet sich der für Ingenieure sehr interessante Ausflug in die Massivumformung zur Herstellung von Eisenbahnrädern und die Dokumentation der qualitätsrelevanten Produktionsparameter in einer Datenbank.

Nachfolgend der Link auf die Septemberausgabe de IT & Production.

https://www.it-production.com/wp-content/uploads/2020/08/ITProduction_7_September_2020.pdf

Nachfolgend der Fachartikel zur direkten Ansicht.

Unsere neue Kollegin Laika

Standard

Wir haben eine neue Kollegin. Aufgabengebiet: ihre Kollegen hüten und entspannen. Manchmal auch mit einem Bellen zurechtweisen. Außerdem ist sie die perfekte Ballspieltrainerin.

Unser nur noch selten anwesende Kollege Dobby ist, wenn er dann da ist, doch öfter genervt von unserem neuen Energiebündel.

Virtuelle Karlsruher Schlosslichtspiele 2020 – Eröffnung morgen Abend 05.08.2020 im Web

Standard

am Mittwoch 5.8.2020 beginnen die diesjährigen Schlosslichtspiele im Web.

https://www.schlosslichtspiele.info/

MITTWOCH 05.08

Um 19:45 eröffnet Frau Von der Leyen die Schlosslichtspiele im Web.

Ab 20:15 dann das Programm:

300 Fragments – Maxin10sity (2015)

Attitude Indicator – TNL (2020)

Defilee Avantgarde – DSG animation + vfx (2016)

CHANGES³ – Ruestungsschmie.de (2020)

Karlsruhe – Kultursommer 2020 mit Stummfilmprogramm

Standard

Im Rahmen des Kultursommers in Karlsruhe wird es dieses Jahr auch ein abwechslungsreiches Stummfilmprogramm vom 25. Juli bis 05. September 2020 geben. Insgesamt sind sechs Veranstaltungen vorgesehen.

Alle Aufführungen werden live musikalisch begleitet. Veranstalter ist „Déjà Vu – Film e. V.„, der auch das Stummfilm-Festival Karlsruhe durchführt. https://www.stummfilmfestival-karlsruhe.de/sonderveranstaltung/

Eintrittskarten und Informationen zu den Hygieneregeln gibt es in Kürze auf der Internetseite www.stummfilmfestival-karlsruhe.de.

Jeweils an den Samstagen werden Stummfilme mit Live-Vertonung gezeigt.

Unser ehemaliger Kollege Herbert Nofer und das Karlsruher Improvisationsensemble

Stummfilm_2020_0

werden bei der Eröffnungsveranstaltung am 25.07.2020 fünf Slapstick-Kurzfilme von Charles Chaplin vertonen.

Die Filme (engl. Titel):

  1. „Caught in a Cabaret“, R: Mabel Normand, Charles Chaplin (1914) – 22:44 min
  2. „Laughing Gas“, R: C. Chaplin (1914) – 12:50 min
  3. „The New Janitor“, R: C. Chaplin (1914) – 13:11 min
  4. „His Musical Career“ R: C. Chaplin (1914) – 12:02 min
  5. „Easy Street“, R: C. Chaplin (1917) – 23:28 min

Aufführungen:

 Samstag, den 25.07.2020 um 20:30 Uhr im Substage-Saal, Alter Schlachthof 19, 76131 Karlsruhe

 

Eintrittspreise und Kauf:

Online-Kauf via Website

https://stummfilmfestival-karlsruhe.de

Preise: normal: 11,00 Euro

ermäßigt: 7 Euro

 

Gesamtprogramm:

Stummfilm_2020_1Stummfilm_2020_2

Stummfilm_2020_3

 

 

Tipp – mal den Microsoft Übersetzer in Windows oder auf dem Handy ausprobieren

Standard

Mit dem Microsoft Übersetzer kann man wie mit Google Translate einfache Texte recht gut übersetzen. Der läuft als App sowohl auf dem Windows 10 PC als auch auf Android oder iOS Geräten verfügbar.

Man kann nicht nur wie üblich übersetzen, sondern auch über Internet einen Chat zu einer Person oder einer Gruppe aufbauen und jeder kann in seiner Sprache den Text eingeben. Entweder per Tastatur oder per Spracheingabe (man sollte schon deutlich sprechen und die Sprache beherrschen). Jeder bekommt dann die Texte der anderen in seiner eigenen Sprache angezeigt.

MSTranslate

Also einfach mal damit spielen und ausprobieren.

Mehr darüber erfahren https://www.microsoft.com/de-de/translator/apps/features/

 

 

Vor unserer Tür – Hotel Eden wird erweitert

Standard

Werden alle heute und in den nächsten Tagen öfter mal zum Fenster hinaussehen. Schon interessant, wenn da ein ganzes Haus per Fertigteilen anrollt und über das bestehende Hotel ins Grundstück dahinter gehoben wird.

Ob da demnächst unsere Kunden drin übernachten oder wird die Tagungskapazität erhöht? Müssen wir noch herausfinden.